Du riechst so gut…wir fliegen dir hinterher! Und warum ich trotzdem nicht süß schmecke…Mein Kampf gegen Mückenstiche!

Von Kerstin Werner 12. März 2019

Das Leben als Mückenmagnet. 

Ich weiß nicht wie oft ich schon bei Spaziergängen, beim Baden in der Abenddämmerung oder auf Gartenpartys – einfach überall – als Mückenmagnet fungiert habe…sehr zur Freude der anderen Anwesenden. Bei meinem Vater ist das genauso und meine Tochter muss auch schon, seitdem sie auf der Welt ist, viel leiden. Wir hören dann ganz oft: „Du bist halt so süß.“, „Du hast bestimmt süßes Blut, das mögen die Mücken ganz besonders gerne.“ oder: „Wie gut, dass du da bist!“…

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Pfui, ich stinke!

Mücke trinkt einen Bloody Mary Biogents AG

Seitdem ich hier bei Biogents arbeite, weiß ich, dass wir gar nicht so süß sind bzw. unser Blut nicht süßer schmeckt als das von anderen Menschen.

Wir riechen für die Mücke einfach besonders gut. Seitdem ich ein frisch geöffnetes Päckchen unseres künstlichen Hautduftes BG-Sweetscent unter die Nase gehalten bekommen habe, denke ich eher, wir stinken. Auch wenn wir gerade frisch aus der Dusche kommen und nach unserem Duschgel duften, wird die Mücke von uns magisch angezogen. Essen ist quasi fertig! Ein kleiner Trost ist es immerhin, dass wir dafür nichts können.

Die einzige wirkliche Konkurrenz ist: der BG-Sweetscent! Mücken finden den Duft auch in geringen Mengen, so wie er durch unsere Mückenfalle BG-Mosquitaire CO2 - für den Menschen zum Glück nicht wahrnehmbar - in der Gartenluft verteilt wird, einfach unwiderstehlich und fliegen schnurstracks in die Mückenfalle.

Was duftet denn da so gut? Die lieben Gene…und Bier.

Der Hautduft eines Menschen setzt sich aus vielen Komponenten zusammen. Einige davon, z.B. Milchsäure, Ammoniak und Fettsäuren, sind für die Mücken besonders attraktiv. Das hat sogar einer unserer Firmengründer, Dr. Martin Geier, genau erforscht.

Milchsäure findet man vermehrt im Schweiß. Deswegen mögen Mücken auch verschwitzte Menschen besonders gern. Mücken stehen übrigens total auf Fußschweiß und Wissenschaftler haben tatsächlich schon getragene Socken als Lockstoff im BG-Sentinel verwendet. Das ist unsere Mückenfalle speziell für Forscher, die mit demselben Prinzip wie die BG-Mosquitaire CO2 funktioniert.

Auch die Gene sind (mit) Schuld, wenn wir für unsere „kleinen Freunde“ besonders attraktiv sind, da der menschliche Hautduft von diesen beeinflusst wird. Manche Menschen duften deswegen so unwiderstehlich, dass viele Mücken sich an dem mit Menschen reich gedeckten Tisch den allerbesten Leckerbissen zielsicher aussuchen.

Und wenn wir dann abends beim Grillen auch noch ein Bier trinken und die Blutgruppe 0 besitzen, dann werden unsere lieben Mücken fast schon wild. Die Blutgruppen AB und B tun es im Notfall auch. Alle, die Blutgruppe A haben, dürfen sich angeblich freuen. Die sind zumindest für Tigermücken laut einer wissenschaftlichen Studie nur bedingt Leckerbissen. Da rümpfen diese eher ihre Nase bzw. Rezeptoren.

Das gilt wohl leider nicht für unsere heimischen Mückenarten, ich habe nämlich die Blutgruppe A, Bier trinke ich selten und schwitzen tue ich als Frau sowieso nie…

Kampf der Titanen: Mensch gegen Mücke.

Was hilft denn nun gegen die gemeinen Mücken? Hier eine kleine Aufzählung:

1. Gestalten Sie ihren Garten mückensicher: Regentonne sorgfältig abdecken, Topfuntersetzer mit Kies auffüllen, Regenrinnen regelmäßig säubern.

2. Benutzen Sie ein gutes Mückenrepellent. Wichtig ist hier, dass Sie alle freiliegenden Hautstellen sorgfältig eincremen. Was passiert, wenn Sie das nicht tun, sehen Sie in diesem Video! (Oder Sie suchen sich jemanden, der noch besser „stinkt" als Sie selbst)

3. Stellen Sie eine Biogents-Mückenfalle BG-Mosquitaire CO2 im Garten auf. Wichtig ist hierbei die richtige Platzierung in der Nähe der Ruhe- oder Brutstätten von Mücken.

Weniger Mücken im Garten trotz „süßem Blut“, aber ganz ohne Gift!

Seit ein paar Jahren stellen wir bei uns zu Hause ab dem Start der Mückensaison (bei Temperaturen ab ungefähr +15° C) eine Mückenfalle mit CO2 -Flasche in unserem Garten auf. Und was soll ich sagen? Es hilft!

Die BG-Mosquitaire CO2 fängt die meisten Mücken einfach schon im Garten ab, bevor ihnen unser umwerfender Duft in die „Nase“ steigt. Ab und zu kommt zwar doch noch eine Mücke auf der Terrasse oder im Wohnzimmer bei uns an, aber die bekommt dann die händische Mückenabwehr zu spüren.

Die Falle in unserem Garten ist die beste Möglichkeit für eine umweltfreundliche und nutztierfreundliche Mückenbekämpfung – ohne giftige Pestizide - und bringt wirklich eine große Erleichterung für meine mückenmagnetische Familie!

google-plus google-plus pinterest linkedin mail-to